Zweitausend und Einundzwanzig

Ausstellung 2021, Jahreswechsel
BANGEN UND HOFFEN …

… in Pandemie-Zeiten. Das Jahr ist nun schon zwei Wochen alt, wir befinden uns weiter im Lockdown, befürchten schärfere Maßnahmen und hoffen dass dieser Albtraum irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft aufhört. Die letzten Frauenporträts konnte ich im Dezember abschließen. Jetzt arbeite ich noch an einem Bild, das sich mit Geschlechterklischees bei Kindern befasst. Die Vorbereitungen für die Ausstellung sind „am Laufen“, in der Hoffnung dass sie stattfinden kann. Eine Alternative haben wir auch schon erdacht, aber auch die ist nur machbar, wenn kein totaler Lockdown stattfindet. Da hilft nur positiv bleiben, sich an die Regeln halten und darauf vertrauen, dass demnächst mehr und schneller Impfungen möglich sind. Zu den Porträts gibt es, wie immer, auf meinem insta-account jeweils eine Kurzinfo.


Zweitausend und Zwanzig

Jahreswechsel
EIN NEUES JAHRZEHNT BEGINNT …

… mit einer schönen Zahl und mit meiner neu konzipierten, frischer gestalteten Webseite, die ich noch vor Weihnachten live schalten konnte. Beim Einstellen der Inhalte und Bilder für die Galerie fiel mir auf, wie viel ich schon für mein Illustrations-Portfolio getan hatte, das hatte ich übers Jahr gar nicht so empfunden. So soll es auch weiter gehen.

Ganz besonders freue ich mich auf die Vorbereitungen zu einer geplanten Ausstellung in 2021, für die ich dieses Jahr noch einige Exponate erstellen möchte.

Eine meiner Lieblingszeichnungen aus der Inktober-Challenge 2019 war die Umsetzung des Themas „enchanted“ (verzaubert). Dabei musste ich an das Kinderbuch „Krabat“ von Ottfried Preußler mit den wunderbaren Illustrationen von Herbert Holzing denken. (Unbezahlte Werbung – Produkt- und Namensnennung)